Es ist: 25.07.2017, 22:27 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)


Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mikrofon rauscht?
Verfasser Nachricht
Asura Offline
Board Member
*

Beiträge: 2
Registriert seit: Aug 2016
Beitrag #1
Mikrofon rauscht?
Hey, Leute. 
Ich bin verzweifelt und ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich konnte für private Aufnahmen zu Hause jahrelang das T-Bone SC440 USB auf meinem Acer Aspire 5750G benutzen und das ganz ohne Probleme. Vor kurzem habe ich mir einen neuen Laptop zugelegt, den Acer Aspire E15. Da dieser mit Windows 10 läuft, konnte ich das SC440 nicht mehr benutzen. Also habe ich mir für 100€ das T-Bone SC450 USB gekauft, was ja auch mit Windows 10 funktionieren soll. 
Soweit so gut, meine Stimme hört man wieder klar und deutlich, aber es bleibt ein starkes Rauschen im Hintergrund, VIEL stärker, als damals mit meinem alten Computer. 
Am Pegel hab ich schon rumgespielt und auch verschiedene USB-Anschlüsse versucht aber nichts hilft. Interessant ist, dass sich mit dem Pegel die Stimmklarheit und Lautstärke verändert, das Rauschen aber immer gleich bleibt. 
Auf meinem alten PC ist das Rauschen auch zuhören, aber auf dem Laptop eines Freundes ist das Rauschen allerdings nur noch sehr schwach zu vernehmen. 
Ich bin wirklich ratlos und hoffe jemand kann mir helfen dieses Problem zu beseitigen. 

Vielen Dank :)
27.08.2016 20:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Heinrich Runge Offline
CDS Member
***

Beiträge: 212
Registriert seit: Oct 2015
Beitrag #2
RE: Mikrofon rauscht?
Hi Asura,

Als Erstes würde ich an deiner Stelle den Pegel checken, den du bei den meisten Windows-Versionen rechts unten neben der Taskleiste mit einem Rechtsklick auf das Lautsprechersymbol und dann unter 'Aufnahmegeräte' finden kannst. Dort doppelklickst du auf dein Mikrofon und hast dann eine Reihe von Einstellungsmöglichkeiten. Du kannst unter 'Pegel' eine Prozentzahl aussuchen. Da musst du selbst rumprobieren. Die Richtige Prozentzahl hängt nämlich von dem Zusammenspiel deines Mikrofons mit deiner Soundkarte ab. Also: probieren, probieren, probieren. Wie klingen Aufnahmen bei 10% Pegel, bei 20,30 usw...Versuch auch andere Einstellungsmöglichkeiten zu verändern. Ich wei0 nicht was Windows 10 so anbietet, aber es kann sein, dass da ein Haken ist, wo keiner sein sollte. Wenn das Problem so nicht behoben wird kann es nicht an der Einstellung des Mikrofons liegen.

Da du aber gesagt hast, dass das Rauschen vom Pegel nicht beeinflusst wird, wäre eine andere Möglichkeit, dass deine Aufnahmen eigentlich ok sind und die Lautsprecher rauschen, weil sie zu laut gedreht sind. Versuche mal besonders hoch gepegelte, laute aufnahmen zu machen (ohne zu übersteuern) und dreh dafür die Lautsprecher so runter, dass du die Gleiche Lautstärke, wie bei der verrauschten Aufnahme hast. Klingt die Neue Aufnahme Besser? Bei dem Oben genannten Fenster, wo du dein Mikrofon anwählen kannst ist auch daneben eine kleine Pegel-Anzeige. Sprich Normal hinein, wenn die Grünen Balken bis knapp über die Hälfte reichen, solltest du gute Aufnahmen machen können. Wenn sie zu niedrig sind, pegelst du einfach unter 'Pegel' etwas höher bis es passt.

Wenn du auch so kein besseres Ergebnis erzielst, würde ich deine Soundkarte von einem Techniker untersuchen lassen. Wenn die nämlich einen Defekt hat kann das auch das Problem sein.

Zum Schluss möchte ich sagen, dass ich das t.bone SC450 zwar nie benutzt habe, aber schon öfter gehört habe, dass es wohl ein bisschen rauschig sein soll. Ganz wirst du das Rauschen also wahrscheinlich nie raus kriegen. Aber vielleicht helfen dir meine Tipps, es auf ein Minimum zu bringen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen - Liebe Grüße
28.08.2016 00:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Heartless Offline
nCDS
***

Beiträge: 63
Registriert seit: May 2013
Beitrag #3
RE: Mikrofon rauscht?
Hallo Asura,

ich nutze ebenfalls das T-Bone SC 450 USB... und das seit Jahren. An dieser Stelle muss ich dir sagen, dass das Mikrofon seeeehr empfindlich ist! Es reicht bereits, wenn du den Wert des Pegels auf 10-20 stellst...

Das rauschen kriegst du ohne Rauschentfernugsfilter leider nicht vollständig weg. 

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig aus Eigenerfahrung berichten!

[Bild: Kingdom_Hearts_Riku_Signature_by_Mercuphoria.png]
28.08.2016 04:01
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Asura Offline
Board Member
*

Beiträge: 2
Registriert seit: Aug 2016
Beitrag #4
RE: Mikrofon rauscht?
Hey, erstmal danke für eure Antworten. :)

Eine Lösung habe ich jetzt zwar noch nicht gefunden, aber wenn ich mit einem hohen Pegelwert aufnehme, ist die Lautstärke hoch genug, sodass man beim Abspielen in normaler Lautstärke das Rauschen nicht mehr so sehr wahrnimmt. Das ist jetzt erstmal die Lösung meines Problem, bis ein Freund demnächst mal meine Soundkarte unter die Lupe nimmt.

Ich danke euch :)
28.08.2016 22:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hinaei Offline
Board Member
*

Beiträge: 72
Registriert seit: Apr 2013
Beitrag #5
RE: Mikrofon rauscht?
Zitat:Eine Lösung habe ich jetzt zwar noch nicht gefunden, aber wenn ich mit einem hohen Pegelwert aufnehme, ist die Lautstärke hoch genug, sodass man beim Abspielen in normaler Lautstärke das Rauschen nicht mehr so sehr wahrnimmt. Das ist jetzt erstmal die Lösung meines Problem, bis ein Freund demnächst mal meine Soundkarte unter die Lupe nimmt.
 
Wird dir allerdings in der Form nichts bringen, da das t.Bone selbst seine eigene Soundkarte mitbringt, wenn alles was du auf deinem Laptop abspielst mit dem selben Problem des Rauschens behaftet ist, dann würde ich auch stark dazu tendieren das es an deiner internen Onboard-Soundkarte liegt.
Wenn das Problem des hohen Rauschens nur während bzw. beim Abspielen einer Aufnahme besteht, dann ist die Fehlerquelle das t.Bone selbst.

Ich verstehe im übrigen nicht warum das t.Bone SC440 unter Windows 10 nicht funktionieren soll.
Hast du es mal getestet gehabt unter Win 10? 
Wobei das SC450 eine deutliche Verbersserung zum SC440 ist, da das SC440 ein ekliges Grundfiepen mitbringt (neben dem Grundrauschen ...) 

Zitat:Interessant ist, dass sich mit dem Pegel die Stimmklarheit und Lautstärke verändert, das Rauschen aber immer gleich bleibt.
Das spricht allerdings definitiv für das Eigenrauschen, welches sich nicht Verstärkt sondern einfach konstant in der Signalkette auftaucht  ... unabhängig des Pegels.
Wenn du den Pegel auf 1% bzw. 0 stellst, sollte das Rauschen trotzdem noch zu hören sein.

Die Rechtschreibung entspricht dem Originaltext.
04.09.2016 17:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste