Es ist: 23.10.2017, 09:39 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)


Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rechtliche Sachlage Filmmaterial
Verfasser Nachricht
Calisto Offline
nCDS
***

Beiträge: 445
Registriert seit: Jan 2008
Beitrag #1
Rechtliche Sachlage Filmmaterial
Hallo :)

wie ist denn die derzeitige rechtslage auf dem Markt, was Filmmaterial angeht? Gibt es da klare Richtlinien was illegal ist, was erlaubt ist?
Oder ist die Lage immer noch eine graue Wolke?

[font]Wer die Sonnenseiten des Lebens genießen will,
darf den Himmel nicht ständig nach Wolken absuchen.
[/font]
08.12.2015 19:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hinaei Offline
Board Member
*

Beiträge: 74
Registriert seit: Apr 2013
Beitrag #2
RE: Rechtliche Sachlage Filmmaterial
Hallo,

es war noch nie eine graue Wolke. Es war und ist schon immer illegal. 
Es sei den du bist der Urheber des Video / Bildmaterials. Dann gibt es für dich rechtlich keine Probleme. 
Nur weil Fandubs toleriert werden / oder es den Lizenzgebern in Japan egal ist, heißt es nicht das es dadurch weniger illegal ist.
Aber fragen, gerade bei Fanprojekten, kann man ja immer. 
Wenn man sich dieser Sache bewusst wird, kann man aber eigentlich ganz entspannt an die Sache rangehen.

Die Rechtschreibung entspricht dem Originaltext.
Mein Youtube-Kanal
08.12.2015 21:16
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Calisto Offline
nCDS
***

Beiträge: 445
Registriert seit: Jan 2008
Beitrag #3
RE: Rechtliche Sachlage Filmmaterial
Danke für die Antwort.

Gibt es Möglichkeiten bzw. ist die Bereitschaft da, für nonkomerzielle kleine Clips Absprachen mit dem Urheber zu treffen?

Gibt es da Erfahrungen? Gute Anlaufpunkte?

[font]Wer die Sonnenseiten des Lebens genießen will,
darf den Himmel nicht ständig nach Wolken absuchen.
[/font]
08.12.2015 21:27
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hinaei Offline
Board Member
*

Beiträge: 74
Registriert seit: Apr 2013
Beitrag #4
RE: Rechtliche Sachlage Filmmaterial
Na ja Youtube sind generell eine gute Anlaufstelle, da gibt es Filme zuhauf. Man muss sich halt nur den Aufwand die Urheber anzusprechen und zu fragen ob es okay ist, das Material auf Deutsch zu vertonen. 
Generell würde ich mir aber was das Urheberrecht keinerlei Gedanken machen, da das schlimmste was auf Youtube passieren könnte, dass dein Account gesperrt wird. Dann macht man halt einen neuen auf. 
Bei Anime würde ich mir generell keinerlei Sorgen machen, da da wirklich kein Hahn danach kräht. Die Anime Industrie lebt wortwörtlich von den Fans und nichts ist wohl besser als wenn Fans (gute) Werbung machen. Generell ist mir ein, auch durch die Fandubszene groß gewordener Synchronssprecher bekannt, der einfach durch das Nachsynchronisieren der Clips plötzlich der Deutsche Stammsprecher für die Serie war. Allerdings weiß ich nicht ob die ersten Clips bzw. "Fansynchronisationen" auf Rücksprache basierten oder nicht. 

Generell würde ich mir absolut keine Sorgen über das Urheberrecht machen wenn es um Fansynchronisationen geht. Mir ist bisher kein Fall von einer Abmahnung bekannt aufgrund von Veränderung von urheberrechtlichem Material. Selbst Coldmirror wurde damals auch nur der Kanal gesperrt nachdem Sony auf die Harry Potter Synchros aufmerksam geworden ist. Wobei man hier auch fairerweise sagen muss das ihre  Fundubsynchros auch überhaupts nichts mit der originalen Geschichte zu tun hatte.

Die Rechtschreibung entspricht dem Originaltext.
Mein Youtube-Kanal
08.12.2015 22:28
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Calisto Offline
nCDS
***

Beiträge: 445
Registriert seit: Jan 2008
Beitrag #5
RE: Rechtliche Sachlage Filmmaterial
Ok. Vielen Dank :)

Und wie verhält sich das mit der Beschaffung des Bild-/Filmmaterials? Filesharing und Bittorent´s sind da keine wirklichen Optionen.

Was mir noch einfällt, wo die Sachlage nicht "schlimm" zu sein scheint: Einen Clip bei Youtube raussuchen und diesen dann umrendern.

Gibt es noch andere gute Möglichkeiten?

[font]Wer die Sonnenseiten des Lebens genießen will,
darf den Himmel nicht ständig nach Wolken absuchen.
[/font]
09.12.2015 07:17
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vanta Offline
Board Member
*

Beiträge: 829
Registriert seit: Feb 2012
Beitrag #6
RE: Rechtliche Sachlage Filmmaterial
Wenn dir private Filmemacher bei Youtube erlauben, ihr Material verwenden, ist es möglich, dass sie dir, je nachdem wie zuvorkommend sie sind und wie aufwändig die Prouktion war, das Material und evtl sogar eine M&E Spur zur Verfügung stellen. File Sharing ist da gar nicht mal  so unüblich, ich glaube, am Gängigsten ist Dropbox. 
CDS hat 2012 einen Film von Youtubern synchronisiert, wo genau das der Fall war: Es wurden der Film (in guter Qualität) , Musik und Effektspuren zugeschickt. 
Falls nichts davon zur Verfügung steht, du aber das OK vom Urheber hast, spricht nichts dagegen, dir den Film in vorleigender Qualität bei Youtube herunterzuladen. Einige Downloaprogramme bieten die Möglichkeit, dass du Zielformat und -qualität selbst einstellen kannst.
09.12.2015 11:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Calisto Offline
nCDS
***

Beiträge: 445
Registriert seit: Jan 2008
Beitrag #7
RE: Rechtliche Sachlage Filmmaterial
OK, danke :)

[font]Wer die Sonnenseiten des Lebens genießen will,
darf den Himmel nicht ständig nach Wolken absuchen.
[/font]
10.12.2015 11:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste